STOP! Wo ist das?

STOP! Wo ist das?

Mein letzter Urlaub ist schon eine Weile her. Deshalb habe ich in einem meiner letzten Blog posts, anstatt über einen Urlaub zu berichten, über eines meiner liebsten Ereignisse berichtet, nämlich über die die Stürme die sich Arizona in der Monsunzeit zusammen brauen;-)

In diesen Momenten, wenn ich in den Himmel blicke fühle ich mich unglaublich präsent und tief verbunden. Die Farben des Himmels machen einen förmlich sprachlos und alles wird ganz still und ruhig.

In den vergangenen Monsunwochen lief alles ganz wunderbar, bis zu dieser einen Woche an der die PRÄSENZ ihre Beine in die Hand nahm und so schnell es ging reiß aus nahm. Mein Körper fühlte sich müde an, die Pferde waren „schwierig“, der Stall unter Wasser, mein Mann auf Dienstreise, einer meiner Lehrerinnen aus dem Teacher Training wurde krank und die Handouts waren falsch geduckt.

Mir war in diesem Moment bewusst, dass irgendetwas anders war als sonst. Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, dass je mehr um mich herum passiert, desto mehr Ruhe muss ich finden.  Ich meditiere. Aber meine Meditation war so gar nicht nicht fließend und unbeschwert wie sonst und die Reihe an komplizierten Situationen zog mächtig an meinen Nerven, so dass ich gestresst und schnippisch wurde. Ich hatte eine extra volle Woche mit den Vorbereitungen und dem Halten des Yoga Wheel Teacher Trainings und die subtilen Warnungen, dass die Aufgaben aus dem Ruder laufen würden, wurden von mir einfach zur Seite geschoben und verdrängt. Irgendwie musste ich funktionieren.

Ich bitte darum mich an dieser Stelle nicht falsch zu verstehen, diese Wochen waren gefüllt mit wunderbaren Dingen, aber irgendwo in mitten all dieser Dinge schlich sich eine gewisse Zweischneidigkeit ein.

Während ich durch die Fotos in meinem IPhone ging, fand ich die Bilder die ich kurz vor einem der Stürme gemacht hatte. Es war einer der Momente in dem ich dachte, nicht die Präsenz oder das präsent sein hat mich verlassen, sondern ich habe mit davon wegbewegt. Ich habe mich so darauf konzentriert präsent zu sein, dass ich mich zu sehr darauf fokussiert habe was und wie ich denke, was ich fühle und warum, dass mich diese Gedanken vollkommen durcheinander gebracht und weg von dem eigentlich „präsent sein“ geführt haben.

Der Dalai Lama sagt das: „Achtsamkeit bedeutet in unserem Tun zu verweilen, ohne uns ablenken zu lassen“

Das ist leichter gesagt als getan, dachte ich bei mir und habe innerlich sprichwörtlich mit dem Fuß in den Boden gestampft und STOP gesagt! Vorsichtig versuchte ich die Spuren des „präsent seins“, was wir schon schön mindfulness nennen, in dem ganzen Durcheinander wieder zu finden. Dieses wunderbare Gefühl vollkommen im Hier und Jetzt zu sein. Den Moment wiederzufinden in dem ich in den Himmel blicke, der Wind meine Haut und Haare streift und ich den Regen riechen kann.

Aus meiner eigenen Erfahrung möchte ich ein paar Schritte teilen, die mir helfen, immer wieder zurück zu finden:

Es ist keine komplizierte Formel, und wenn es eine wird, ist es vermutlich ein deutliches Signal, dass wir wieder in die Falle der Ablenkung gegangen sind.

 

STop! Wo ist das

Präsent zu sein ist ein einfacher, zwei-stufiger Prozess:

  1. Bewusstwerden, was gerade da ist
  2. Eine Wahl treffen – so weitermachen wie bisher oder eine Veränderung einleiten

Etwas das simple erscheint, ist noch lange nicht einfach. Aber eines ist sicher, je öfter wir uns mit diesem zweistufigen Prozess beschäftigen, desto öfter wirst du das Gefühl haben präsent zu sein.

Bist du bereit voll und ganz präsent zu sein? Die Verbindung zu deiner eigenen inneren Weisheit zu finden ohne zu viel im Kopf zu ein? Dann melde dich zu unserem „Power of Presence“ Seminar mit Pferden an! Es sind noch Plätze frei!

Power of Presence Seminar _ Peace of Mind_ Methode

Wir stellen dir die Peace of Mind™ Techinque vor, die dir neue Möglichkeiten und Wege aufzeigt präsent, erfolgreich und gelassen zu sein. Geleitet und unterstützt von Experten die ureigene Kreativität und Kraft zu finden und zu nutzen!

Ich hoffe ich sehe Dich bald auf der Windrosen Ranch?

Alles Liebe

Jessy_Sign_transparent

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: