Outgrowing Your Skin!

Vor ein paar Tagen postete ich auf meinem privaten Facebook Account ein Video mit meinem Pferd Buddy, in dem wir versuchten im Trab und Galopp den richtigen gemeinsamen Bewegungsrhythmus bzw. Lead zu finden (hier geht’s zum Video).

Das interessante an diesem Tag war aber eigentlich etwas ganz anderes. Ich fuhr in der früh zur Ranch um mit Buddy zu arbeiten und meine Aufmerksamkeit war förmlich in alle Himmelsrichtungen verstreut. Ich war so verloren in meinen Gedanken, dass ich mich nicht einmal mal mehr richtig erinnern konnte wie ich zur Ranch gekommen war. ABER DA WAR ES. Ich versuchte mich zu fokussieren und zu orientieren und als ich nach unten sah, lag sie da. In diesem Moment fing ich an zu lachen, denn die Gedanken die ich gerade hatte, waren die exakte Antwort zum dem was ich sah und ein breites aber dankbares Lächeln setzte sich auf mein Gesicht. Das Universum verschwendet nie einen passenden Moment dich zu leiten, wenn du es bemerkst und offen dafür bist.

Das was meine Aufmerksamkeit in den Bann zog war eine abgestreifte Schlangenhaut, gleich neben der Türe. Vor ein paar Stunden war sie noch nicht da gewesen, doch jetzt war sie da.

Schlangenhaut
Als ich mich bückte um sie aufzuheben, fragte ich mein Herz, ob das eine Nachricht für mich sein sollte? Und weniger als einen Herzschlag später, hörte ich auch schon die Antwort.

„Wenn du beginnst aus deiner jetzigen Haut herauszuwachsen, wird es unbequem darin zu verharren. Du kommst zu einem Punkt, an dem du bemerkst, dass du in diesem Unbehagen nicht länger verweilen kannst und willst und du erlaubst dir selbst eine verwundbare Position einzunehmen, um dich von dieser Haut zu befreien (wie du dir vorstellen kannst, ist der Moment in dem sich eine Schlange häutet gefährlich. Im Häutungsprozess ist sie für ihre Räuber ein leichtes Opfer. Es ist also ein sehr verwundbarer Moment). In dem Moment in dem du deine alte Haut abwirfst beginnt ein neuer Zyklus, ein neuer Abschnitt. Ein Abschnitt von dem du nicht weisst was kommt oder vor dir liegt. Wie auch immer, der Einsatz ist gemacht und du kannst nicht mehr zurück und einfach deine alte Haut wieder anziehen. Sie passt nicht mehr!!

Peng… dachte ich! Die Message ist angekommen. Ich gehe durch einen neuen Abschnitt. Einen Abschnitt der Veränderung, aka ich häute mich, und befinde mich in einer Art Tauziehen. Ein Teil von mir freut sich darüber was diese Transformation für mich bedeutet und die neuen Abenteuer die vor mir liegen. Der andere Teil in mir versucht alte Dinge für den neuen Raum passend zu machen und will absolut sicherstellen was zu erwarten ist, bevor ich loslasse. Kommt dir das bekannt vor?

Der „Häutungszyklus“ und der Schritt in einen neuen Abschnitt ist natürlich und passiert im Grunde andauern. Manchmal ist das „Häuten“ einfach, fast schon mühelos. Und manchmal fühlt es sich nach dem schwierigsten Moment an den du jemals hattest. Hier sind ein paar Dinge die du über das „Häuten“ wissen solltest:

  • Bleib präsent. Wenn du achtsam und präsent bleibst, gehst du mit deiner vollen Kraft und Potential in diesen Veränderungsprozess und kreierst dein Leben aus dir heraus, anstatt von außen geformt zu werden. Es ist wichtig diese Brücke zwischen dem Alten und dem Neuen so bewusst wie nur möglich zu überqueren.
  • Das ist oft unbequem! Sei dir bewusst, dass diese Zeiten häufig mit Unwohlsein verbunden sind, wenn Altes wegfällt und du etwas Neues kreierst. Nimm wahr, dass dir das hilft präsent und in deiner Kraft zu bleiben, sodass du durch deine Transformation navigieren kannst.
  • Veränderung kann chaotisch sein! Das muss nicht heißen das du irgendetwas falsch machst oder nicht wieder gutmachbare Fehler begehst. Alles Neue hat seine Lernkurve. Erlaube dir Fehler, stelle Fragen, such dir Unterstützung und vertraue deiner Intuition.

Gerade wenn wir uns vom alten in das neue Jahr bewegen, navigierst du dich aus einem alten Zyklus in einen neuen. Deine Träume, Wünsche, Ziele und Dinge die du bis jetzt noch nicht umgesetzt hast kommen mit diesem Übergang zu einem Ende, während sich das Jahr von 2017 in das Jahr 2018 bewegt. Der Übergang vom alten in das neue Jahr ist üblicherweise eine Zeit des Reflektierens und das Entwickeln einer Vision, was du dir von deinem neuen Jahr erwartest und wünscht. Wenn du dich also jetzt durch diesen Zyklus bewegst oder den nächsten bereits begonnen hast, erinnere dich daran präsent und achtsam zu bleiben und das Leben aus deinem inneren heraus zu kreieren.

Wie kannst du in deiner vollen Kraft und deinem Potential bleiben ohne von Zweifeln und Angst eingesaugt zu werden? Wie weißt du ob du die richtige Entscheidung für dich triffst? Welche Zeichen und Unterstützung erhältst du vom Universum? Was sind deine Möglichkeiten?

Der Juni 2018 ist auf jeden Fall voller Möglichkeiten mich in einem meiner Workshops und Klassen zu besuchen und herauszufinden was dich beschäftigt und wohin du dich gerne bewegen möchtest. Für 3 Wochen reise ich wieder durch Europa und freue mich auf Mindfulness Training mit Pferden, Yogalehrer Trainings und Workshops mit dir.

Ready to outgrow your skin? 2018 ist das perfekte Jahr persönlich zu wachsen und neue Ziele zu setzen. Schreibe mir  oder melde dich zu einem der Workshops, Klassen oder dem Wild West Yoga & Reit Retreat im Juni an.

Retreat Eifel 2018

Alles Liebe

Jessy_Sign_transparent

 

P.S. Wenn dir der Artikel gefällt, dann leite ihn gerne an deine Freunde und Familie weiter! Verlinke Dich mit mir über Facebook so bekommst du immer die aktuellsten Infos.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: