Wer ist eigentlich verantwortlich für meine Gefühle?

Jeder von uns will im Grunde seine Lebensqualität erhöhen oder? Jeder will sich erfüllt und angenommen fühlen. Aber fast jeder von uns steckt fest in emotionalen oder gedanklichen Mustern. Wir machen es uns zur Gewohnheit uns Sorgen zu machen, oder uns überfordert, traurig oder frustriert zu fühlen. Diese Art von Emotionen sind extrem kraftzehrend und halten uns davon ab unsere tatsächlichen Fähigkeiten wahrzunehmen z.B. einfach Glücklichsein!

Bestimmte Ereignisse in unserem Leben können wir nicht kontrollieren. Was wir aber kontrollieren können ist die Art und Weise wie wir diese Ereignisse erleben. Wir werden immer wieder stressvollen Zeiten begegnen. Wie z.B. den Verlust des Arbeitsplatzes, oder der Gesundheit oder vielleicht verlieren wir auch jemanden. Manche Dinge entziehen sich einfach unserer Kontrolle und manchmal verlieren wir auch den Halt.

Wenn ich die letzten drei Jahre zurück blicke habe ich mich von vielem verabschieden müssen. Auch von dem Gedanken gesundheitlich „unantastbar“ zu sein. Oder von materieller Sicherheit die mit der Gründung und dem Aufbau einer Firma einhergeht. All das verursacht Stress und häufig auch Ärger und Frust.

Tatsächlich aber entstehen diese Gefühle nicht aus den vorhandenen Tatsachen und Fakten, sondern aus der Bedeutung die wir diesen Tatsachen einräumen. Natürlich sind die schlimmen und unangenehmen Dinge die passieren real. Die Frage aber ist, erlaube ich es diesen Dingen mein Leben zu gestalten? Lasse ich mich von den Dingen herunterziehen, oder nutze ich sie um mich zu stärken und mir den Weg zu leuchten den ich im Leben noch zu gehen habe?

Stress. Wut. Traurigkeit.

Ich habe festgestellt, dass es immer die Bedeutung ist, die ich den Dingen, Ereignissen, Personen und Erfahrungen gebe. Im Umkehrschluss heißt das, dass ich ihnen eine neue oder andere Bedeutung gebe kann und damit ergibt sich eine neue Perspektive und damit auch ein neues emotionales Erleben.

Die Geschichten die wir uns selbst glauben machen wollen!

Unbewusst entscheiden wir welche Ereignisse und Erfahrungen in unserem Leben Bedeutung haben. Im Grunde machen wir das andauernd, sind uns aber selten wirklich darüber bewusst.

Nimm zum Beispiel eine schlechte wirtschaftliche Lage. Die eine Person interpretiert das als „Das wird mich finanziell ruinieren“ und die andere Person sagt „Ich werde mich jetzt ein wenig mehr anstrengen müssen und ein bisschen mehr Kreativität im Sparen an den Tag legen“.

Was denkst du wird das Ergebnis der jeweligen Gedankenmuster sein? Es wird ziemlich deutlich, dass beide Personen einen unterschiedlichen Lebensansatz haben und vermutlich auch dieselbe Situation emotional unterschiedlich erleben werden.

Um es auf dem Punkt zu bringen, es kommt ganz darauf an, welche Bedeutung die Person dem Ereignis einräumt.

Vor ein paar Jahren traf ich, auf einem meiner Workshops in Californien, eine meiner langjährigen Studentinnen wieder und wir kamen ins Gespräch. Das Thema des Workshops war „Self-Love“.

Sie erzählte mir, dass sie als Baby adoptiert worden war und sie immer noch mit ihrem Selbstwert im Konflikt stand. Sie empfand sich als weniger wertvoll und liebenswert, weil sie adoptiert wurde und ihre leibliche Mutter und Vater sie wohl nicht genug geliebt hätten, um sie zu behalten.

Was wäre, wenn sie genau das Gegenteil gedacht hätte? Die Tatsache das sie jemand gewählt bzw. adoptiert hat und sich bewußt dazu entschieden hat sie zu lieben und anzunehmen. Welche Aussagekraft hat ihre Entscheidung die erste Geschichte zu wählen? Wie beeinflusst diese Entscheidung ihr tägliches Leben und wie wird das auf größere Entscheidungen auswirken?

Diese Unterhaltung gab mir zu denken, denn ich konnte fühlen, wie sie ihre Geschichte „gefangen“ hielt. Die Gefühle und Emotionen aus ihrer Geschichte machten sie verloren und traurig, während hätte sie den gegenteiligen Weg gesehen, hätte sie vermutlich das Leben und ihren persönlichen Wert gefeiert. Die Geschichte die sie gewählt hatte beeinflusst nun ihr gesamtes Leben.

Die Entscheidungen die uns kontrollieren sind die Entscheidung über die Bedeutung die wir etwas oder jemandem einräumen. Bedeutung ist gleich Emotion.

Erwartungen gegen Wertschätzung eintauschen

Wenn die obige Geschichte von Entwertung und geringer Wertschätzung dir irgendwie bekannt vorkommen, dann kann ich dir eines versprechen, du bist nicht allein. Wir alle erzählen uns selbst Geschichten, die uns runterziehen auch wenn wir uns glücklich fühlen könnten. Warum machen wir uns selbst so oft traurig, ängstlich, verschämt, schuldig, unruhig oder ärgerlich?

WEIL WIR SO GESTRICKT SIND!

Das menschliche Gehirn hält immer Ausschau nach etwas das es verlieren könnte oder zu wenig oder garnicht bekommen könnte. Es scheint irgendwie nicht eingängig, aber dies ist ein eingebauter Überlebens- und Schutzmechanismus. Wir sind biologisch darauf programmiert für das Schlimmste vorbereitet zu sein.

Deshalb ist auch so wichtig, dass du selbst die bewußte Kontrolle darüber übernimmst, welche Geschichten du dir erzählst und welche der daraus resultierenden Gefühle und Emotionen du in dein Leben lässt.

Das Geheimnis ist seine Erwartungen gegen Wertschätzung einzutauschen. In dem Moment in dem du diesen Austausch vornimmst, wir sich alles verändern. Und wenn du dich darin übst, wird das dein Leben für immer verändern.

Geh noch mal einen Moment zurück zu meiner Yoga Schülerin, die adoptiert worden war. Sie hatte die Erwartung oder den Glauben, dass ihre biologische Mutter und Vater sie hätte behalten sollen. Diese Erwartung hat ihr gesamtes Leben beeinflusst und eingefärbt. Aber was wäre, wenn sie ihre Perspektive geändert hätte und Erwartung gegen Wertschätzung eingetauscht hätte? Nämlich das jemand sie bewußt gewählt hat um sie zu lieben, nicht aus Verpflichtung oder dem biologischen Imperativ es zu müssen. Ihr ganzes Leben würde vermutlich anders aussehen. Dies steckt hinter der enormen Kraft, wenn wir Erwartungen gegen Wertschätzung einzutauschen.

Wieder die Kontrolle übernehmen

Wir haben die Wahl. Auf was wirst du dich konzentrieren? Welche Geschichte wird dein Leben leiten? Du allein wirst entscheiden wieviel Bedeutung du etwas oder jemanden einräumst. Das Wissen darüber, dass du selbst in jedem Moment das Ruder in der Hand hältst und über die tatsächliche „Bedeutung“ einer Situation entscheiden kannst, kann Alles verändern.

Das Einzige was uns davon abhält dies aktiv anzunehmen sind nur wir selbst. Wir sind auch diejenigen, die uns selbst davon abhalten das Glück und die Freude die wir verdienen zu leben. Aber was wäre wenn du genau jetzt entscheidest einen neuen Kurs in deinen Gedanken und Glaubenssätzen einzuschlagen? Was wäre, wenn alles in deinemLeben, inklusive der schmerzlichsten Momente und traumatischten Erfahrungen, FÜR dich und anstatt DIR passieren?

Stress. Wut. Traurigkeit.(1)

Was wäre, wenn alles für dich genauso geplant ist, dass du ein besseres, freieres und erfüllteres Leben finden kannst in dem du mehr zu geben hast und genießen kannst?

Ich glaube, wenn wir wirklich frei sein wollen, müssen wir die bewußte Entscheidung treffen, dass externe Ereignisse und Erlebnisse nicht unser Leben und Glück formen. Und das können wir nur, wenn wir „Bedeutungs-Experten“ werden. Das heißt die positive Bedeutung in den Dingen, Situationen und Menschen finden, die uns bestärken was immer uns im Leben auch begegnet.

Mit viel Liebe

Jessy_Sign_transparent

P.S. Willst Du mehr über dich selbst lernen und deine Fähigkeiten und Stärken nutzen? Dann begleite mich in Juni  zum Wild West Yoga & Reit Retreat und dem Mindfulness Training mit Pferden. Bis Anfang Mai gilt noch der Frühbucher Preis!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: